Zum Kundenportal...

Das duale Studium

Ein duales Studium ist eine Kooperation zwischen Universität, Unternehmen und Dir als Student. Du gehst mit deinem Partnerunternehmen eine Art Ausbildungsvertrag ein. Dabei verpflichtest du Dich, in der studienfreien Zeit - also in den Semesterferien - in der Firma zu arbeiten. Als Gegenleistung erhältst Du eine Art Stipendium über die gesamte Studiendauer. Neben den finanziellen Vorteilen profitierst Du aber auch durch jede Menge Praxiserfahrung und die Chance, Kontakte im Unternehmen zu knüpfen.

Infobox Duales StudiumDurch das duale Studium kann der Betrieb talentierte, geeignete Studenten längerfristig an sich binden und die Studenten haben einen gesicherten Arbeitsplatz. In den meisten Fällen werden auch Übernahmeregelungen vereinbart, so dass die Studenten nach dem Studium verpflichtet sind, eine gewisse Zeit im Unternehmen zu arbeiten. Eine Übernahme nach dem Abschluss ist daher sehr wahrscheinlich.

Ein duales BWL-Studium bereitet Dich auf alle betriebswirtschaftlichen Aufgaben vor, die in deinem späteren Berufsleben auf dich zukommen können. Du lernst branchenübergreifende Bereiche wie Planung, Organisation und Rechnungswesen kennen. Bei der Wirtschaftsinformatik wird das Studium noch um den technischen Bereich erweitert. In den Hochschulphasen liegt Deine Konzentration auf der theoretischen Ausbildung. Abhängig vom Stundenplan ist vielleicht auch während des Semesters Zeit, ein oder zwei Tage im Unternehmen zu arbeiten. Dies würde dann aber individuell vereinbart.

Das duale BWL-Studium endet mit einem Bachelor-Abschluss. Hast du den in der Tasche, bist Du darauf vorbereitet, wirtschaftliche Entscheidungen in großen und kleinen Unternehmen zu treffen. Nicht umsonst sind Betriebswirtschaftler überall gefragt, weil man sie mit ihrem Wissen so vielseitig einsetzen kann. Ob in der Unternehmensstrategie, im Marketing, Personalmanagement, Controlling oder Vertrieb, Du kannst dich auf viele Stellen bewerben und nach Deinen Vorlieben spezialisieren. Du kannst aber auch ein Master-Studium anschließen.
Dir muss klar sein, ein duales Studium ist kein Zuckerschlecken: Während der gesamten drei Jahre Studienzeit hast du nur begrenzte Freizeit und kaum Semesterferien. Das Arbeitspensum ist hoch und das Studium anspruchsvoll. Nichtdestotrotz lohnt sich der ganze Aufwand: Nach Deinem Studium hast Du eine ideale Ausgangsposition für eine erfolgreiche berufliche Zukunft!

Zeitlicher Ablauf

In dem dreijährigen dualen Bachelor-Studium finden Theorie (während der Vorlesungszeit) und Praxis (während der vorlesungsfreien Zeit) grundsätzlich im Wechsel statt.

Zeitlicher AblaufDas duale Studium startet mit einer Kennenlernphase, die in der Regel im Juli beginnt. In dieser Zeit lernen die Studenten das Unternehmen und dessen Abläufe und Prozesse kennen.

Im Oktober beginnen die Vorlesungen des ersten Semesters. Nach jeweils dem ersten, zweiten und dritten Semester findet eine Praxisphase statt. Im Anschluss an das vierte Semester folgt das Projektstudium, welches sich über das komplette fünfte Semester erstreckt. Abgesehen von zweitägigen Theoriemodulen bei StudiumPlus findet das Projektstudium im Unternehmen statt. Im diesem Rahmen werden größere Projekte bearbeitet. Im sechsten Semester wird, parallel zu den Vorlesungen, die Bachelor-Thesis erstellt.

Die Klausurenwoche liegt am Ende des Semesters. Danach haben die Studenten eine Woche zum Verschnaufen, bevor die nächste Praxisphase beginnt.

Solltest du Dich für ein Auslandssemester interessieren und Du von deinem Partnerunternehmen die Zustimmung bekommst, findet dies im dritten Semester statt. Du solltest Dich aber schon im ersten Semester darüber informieren und mit der Organisation beginnen.