Zum Kundenportal...

CRM-Kongress: 250 Teilnehmer erleben erfolgreiches Kundenmanagement

am .

Stefan-Markus Eschner und Andreas Lange nahmen das Publikum mit auf eine Reise "Zurück in die Zukunft"Eine überraschende „Zeitreise“ erlebten die Besucher des CRM-Kongresses 2017 am 19. und 20. Oktober in der Kongresshalle Gießen. Mittels des berühmten DeLorean aus dem Kinofilm „Zurück in die Zukunft“ wurden die Gäste in die letzten drei Jahrzehnte entführt. Die CURSOR Software AG präsentierte Teilnehmern aus sieben Ländern „Erfolgreiches Kundenmanagement: Gestern. Heute. Morgen.“ Besonderheit in diesem Jahr war das 30-jährige Unternehmensjubiläum.

Vortragsprogramm beginnt und endet mit Highlights

Stefan-Markus Eschner und Andreas Lange starten im DeLorean in eine Zeitreise zurück in das CURSOR-Gründungsjahr 1987CURSOR hatte angekündigt, mit einem Vorstands-Vortrag von Thomas Rühl und Jürgen Topp zu starten – doch dazu kam es nur teilweise. Die Besucher erlebten stattdessen eine Zeitreise à la „Zurück in die Zukunft“, gestaltet durch Vertriebsleiter Andreas Lange und die beiden Vorstandsmitglieder Stefan-Markus Eschner und Jürgen Heidak. In den Vortrag wurde neben Rückblicken auf die Anfänge in den Jahren 1987 sowie 1997 und 2007 auch Gratulationen an die langjährigen CURSOR-Kunden ABICOR-Binzel für 30 Jahre Zusammenarbeit und Landesbank Hessen-Thüringen für 20 Jahre Zusammenarbeit einbezogen. Die gelungene Mischung aus Zeitreise-Elementen und Neuheiten der CRM-Lösungen wie die Sprachsteuerung begeisterte die Besucher.

Praxisbeispiele zum CRM-Einsatz zeigen neue Perspektiven

Welchen Nutzen der konzernweite Einsatz von CURSOR-CRM in der WISAG-Gruppe erzielt, stellten IT-Verantwortlicher Michael Futterer und CURSOR-Gründer Thomas Rühl im Interview dar. Das Dienstleistungsunternehmen mit 50.000 Mitarbeitern schätzt besonders, dass es sich bei CURSOR-CRM nicht nur um eine flexible Standard-Software zum Kundenmanagement handelt. Futterer: „CURSOR-CRM ist gleichzeitig ein Werkzeugkasten für die Abbildung unserer individuellen Unternehmensanforderungen. Die Software wird vielfältig genutzt, um Geschäftsprozesse zu optimieren. Auch der WISAG wurde ausdrücklich für die Kundentreue seit 1995 gedankt.

Die meistro Energie GmbH stellte durch Geschäftsführer Mike Frank und IT-Leiter Manuel Fernandes dar, welche Vorteile EVI bei dem Ingolstädter Energieanbieter erzieltDass aus der europaweiten Datenschutznovelle DS-GVO eine Apokalypse resultieren kann, zeigte Jurist Jens-Oliver Müller (Kleymann, Karpenstein und Partner) in deutlichen Worten auf. Direkt im Anschluss präsentierte Stefan-Markus Eschner ein Konzeptpapier, um CURSOR-Kunden eine mögliche Umsetzung der nötigen Prozesse zu erleichtern. Interessierte bekommen die passende PDF auf Anfrage beim Support der CURSOR Software AG zugesendet. Außerdem stellte die meistro Energie GmbH durch Geschäftsführer Mike Frank und IT-Leiter Manuel Fernandes sehr authentisch dar, welche Vorteile die CRM-Software EVI bei dem Ingolstädter Energieanbieter erzielt.

Werner "Tiki" Küstenmacher begeisterte mit dem Highlightvortrag "simplify your life"Highlight-Vortrag „simplify your life“

Vier Millionen verkaufte Exemplare des Bestsellers „simplify your life“ sprechen für sich: Erfolgsautor Werner Tiki Küstenmacher überzeugte in Gießen mit humorvollen und live gezeichneten Tipps für ein einfaches und glückliches Leben. Die Besucher konnten sich allesamt mit dem „Limbi“ von Küstenmacher anfreunden, den er als Bild für die tiefen menschlichen Empfindungen und Wünsche benutzt.

Ausgelassene Stimmung auf der Jubiläums-Party

Zur großen Geburtstagsparty „30 Jahre CURSOR“ am Donnerstagabend kamen 350 Gäste in die zur Event-Location umgestaltete KongresshalleZur großen Geburtstagsparty „30 Jahre CURSOR“ am Donnerstagabend kamen 350 Gäste in die zur Event-Location umgestaltete Kongresshalle. Zu Beginn des Abends wurden die Leistungen des CURSOR-Teams und des Gründers Thomas Rühl gewürdigt. Bereits am Mittag hatte der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier seine Anerkennung per Videobotschaft übermittelt. Bouffier kennt das Unternehmen schon viele Jahre und lobte das soziale Engagement des Unternehmens, beispielsweise bei den Troher Weihnachtslichtern und dem Liebig-Museum.

Auch Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich, IHK-Geschäftsführer Dr. Matthias Leder und Dr. Peter Hanker als Sprecher der Volksbank Mittelhessen und ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender des innovativen Unternehmens gratulierten offiziell. Neben lobenden Worten überbrachte Hanker eine Spende der Volksbank in Höhe von 3.000 Euro, die CURSOR für ein soziales Projekt zur Verfügung stellt. Rühl wählte dazu spontan das Liebig-Museum aus, das zum UNESCO-Welterbe entwickelt werden soll. Begleitet wurden die Feierlichkeiten von einer Multimediashow, die einen Rückblick auf die musikalischen Höhepunkte der letzten 30 Jahre bot.

Workshops bieten aktive Beteiligung zu aktuellen Themen

Besonders begehrt war „Design-Thinking“, bei dem die Teilnehmer ihre Wünsche an das CRM der Zukunft formulierten.Die Kongressbesucher hatten am zweiten Kongresstag die Wahl zwischen fünf Praxis-Workshops. Besonders begehrt war „Design-Thinking“, bei dem die Teilnehmer ihre Wünsche an das CRM der Zukunft formulierten. Dazu stellten Sie sich einen fiktiven CRM-Nutzer vor, um dessen Wünsche in konkrete Visionen des zukünftigen CRM-Systems einzubauen. Auch die Workshops Privatkunden-Geschäftsprozesse, analytisches CRM, Beschwerde- und Verbandsmanagement boten einen regen Austausch unter Experten.

Marktplatz als bereicherndes Element für Austausch

Der CRM-Marktplatz mit 21 Ausstellern rundete das zweitägige Programm ab. Hier präsentierten Partner ergänzende Lösungen und Produkte rund um CRM wie Dokumentenmanagement, ERP, Datenqualität, Telefonintegration, Bonitätsprüfung, Social Media, Beschwerdemanagement und IT-Beratung. Dazu wurde in den Kongresspausen diskutiert und die passenden Ideen präsentiert. Eine genaue Übersicht aller Teilnehmer finden Sie auf der Marktplatzübersicht.

Das Feedback der Kongressbesucher: „Wir kommen gerne wieder“

CURSOR-Moderator Bertin Geißler interviewt Dieter Johns (TeleSon Vertriebs GmbH) auf dem CRM-KongressDer nächste CRM-Kongress am 18. und 19. Oktober 2018 ist bei vielen Teilnehmern schon reserviert. Frank Roth (DB Energie): „Der CRM-Kongress 2017 war genial – wie auch in den Vorjahren. Ich komme gern wieder.“ Carsten Meyer (Bank11) findet den Kongress „Superinformativ, wir tauschen uns auch in 2018 wieder mit den Kollegen aus der Branche aus.“ Wolfram Behr (akf Bank) lobt die besondere Mischung: „Ich nehme jetzt seit 2013 jedes Jahr am CRM-Kongress teil. Dieser Kongress war durch die Mischung aus Information und Unterhaltung ein Höhepunkt - einfach toll.“

Dieter Johns (TeleSon Vertriebs GmbH) schätzt besonders den übergreifenden Austausch beim Kongress: „Neben den fachlichen Highlights, die vorgestellt wurden, finde ich den Austausch mit vielen Teilnehmern sehr interessant. Dadurch lernt man andere Perspektiven des CRM-Einsatzes kennen, um die eigenen Grenzen zu überwinden.“

 

Zu den Kongress-Impressionen ...