Zum Kundenportal...

Partnertag in Rom: Einmalige Impressionen und wertvolle Gespräche

am .

partnertag2017 gruppenbild 150x150„Arrivederci a Roma – wir kommen gerne wieder!“ Dies war das einhellige Fazit der Vertriebs- und Implementierungs-Partner („VIP“) zum Partnertag 2017. Mit der italienischen Hauptstadt hatten sich CURSOR und seine Partner einen ganz besonderen Treffpunkt ausgesucht. Frank Peper als Geschäftsführer von ifs Italia stellte bei seinem Heimspiel ein Rahmenprogramm im Weltstadt-Format auf die Beine. So wurde die Veranstaltung zu einer Symbiose aus CRM und Kultur.

Hauptziel des jährlichen Partnertages ist der fachliche Austausch rund um CRM und die Übertragung von Erfolgsprinzipien über Branchen und Länder hinweg. Nicht zuletzt werden die persönlichen Kontakte der VIP gepflegt, und hierfür bot Rom eine einmalige Kulisse.

partnertag2017 schild 150x150Unternehmens-Strategie, Präsentations-Highlights und jede Menge Neuheiten

Der Partnertag begann mit einem aktuellen Überblick zur Unternehmens-Strategie der CURSOR Software AG, vorgestellt von Thomas Rühl (CEO) und Jürgen Topp (Vorstand Vertrieb). Aktuelle Präsentations-Highlights und neue Preismodelle erläuterte Vertriebsleiter Andreas Lange. Wie wird die europaweite Datenschutz-Grundverordnung DS-GVO mit CURSOR-CRM umgesetzt? Technik- und Innovations-Vorstand Stefan Eschner gab einen Überblick über die notwendigen Voraussetzungen und zeigte Lösungswege auf mit Funktionen und Werkzeugen zur Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben. Außerdem begrüßten die Partner weitere Neuheiten wie Mandantenfähigkeit, Performance-Optimierungen bei besonders großen Datenmengen, oder auch die „Kachel“-Sammlung, mit der CRM-Anwender ihre eigene Benutzeroberfläche zusammenstellen können. Viele dieser Neuheiten basieren auf Ideen und Wünschen der Vertriebs- und Implementierungspartner.

partnertag2017 praesentation ecoplan 150x150Partner gestalten Branchen-Lösungen und Zusatzmodule

Die Vertriebs- und Implementierungspartner stellten ebenfalls Höhepunkte des Jahres und ihre Planungen für 2018 vor. Roland Vollmer und Marcel Gerk von ECOPLAN, dem CRM-Spezialist für Verbände- und Non-Profit-Organisationen, „servierten“ weitere Module für CURSOR-CRM, die angenehme Zusatznutzen in der täglichen CRM-Praxis schaffen.
Eine raffinierte Produktbezeichnung hat sich Frank Zühlke und sein Team von affinis (Hamburg) für ein neues energiewirtschaftliches Modul ausgedacht: KEEEP steht für „Kündiger erkennen ehe es passiert“. Besucher der E-world können sich KEEEP live in Essen auf dem CURSOR-Stand zeigen lassen. Welchen Nutzen eine gezielt ausgerichtete CRM-Lösung für die Touristik-Branche bietet, stellten Gero Hofmann und Tobias Homberg  von den CRM Consults vor. Zusätzlich schilderten sie die Dynamik und Spannung, mit der ein DAX-Konzern zukünftig mit CURSOR-CRM und der Newsletterintegration INXMAIL Kampagnen durchführt.
„Wertvolle Gespräche“, „Wir sind froh, ein Teil dieses Experten-Netzwerkes zu sein“ und „interessante fachliche und vertriebliche Synergien“ – so lauteten die Kommentare der Teilnehmer.

partnertag2017 romaussenansicht 150x150Internationale Partner forcieren CRM-Einsatz auf europäischer Ebene

Welche Anforderungen an CURSOR-CRM aus internationaler Perspektive bestehen, trugen Spela Popovic (NOEMA), Marcel Würmli (EnerBit) und Frank Peper (IFS) vor. Teilweise bestehen hohe Parallelen zu den Anforderungen innerhalb des deutschsprachigen Raums. Gleichzeitig gilt es, auch die länderspezifischen Besonderheiten in CURSOR-CRM abzubilden. Dank der Flexibilität der Gestaltung von CURSOR-CRM und aufgrund des Wissenstranfers sehen die Partner die Internationalisierbarkeit „auf einem sehr guten Weg“.

Stadtführung durch Rom als abendlicher Höhepunkt

partnertag2017 parlament saeule 150x150Der Rundgang mit vielen Erläuterungen von Vicky Peper begann am Kapitolshügel und führte über das Forum Romanum zur Piazza Venezia. Die Führung einer versierten Kunsthistorikerin durch die "Appartamenti" im Palazzo Doria Pamphili gab weitere einmalige Einblicke. Die CRM-Experten schlenderten vorbei am Italienischen Parlament  im Montecitorio mit der Marc Aurel-Säule in ein typisch römisches Restaurant in der Nähe des Pantheon. Alle Teilnehmer bedankten sich bei Frank Peper für die Gastfreundschaft und die erstklassige Organisation des Partnertags 2017. Nächstes Jahr treffen sich die CURSOR-Partner bei EnerBit am Zürichsee in der Schweiz.

Mehr über das CURSOR-Partnernetzwerk ...