Zum Kundenportal...

Führerscheinkontrolle! Warum Fuhrparkmanager CRM nutzen sollten

am .

Ist ein Mitarbeiter mit einem Firmenfahrzeug ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs, drohen nicht nur ihm selbst erhebliche Konsequenzen. Auch die verantwortliche Person im Fuhrparkmanagement oder der Verwaltung muss mit strafrechtlichen Folgen rechnen - bis hin zum Gefängnis! Eine einfache Lösung zur Vermeidung dieses Risikos stellt die Abbildung und Dokumentation der erforderlichen Kontrollprozesse in CURSOR-CRM dar.


Fuehrerscheindaten_Prozess_fsk_110.jpgVorschriften werden über automatisierte Workflows zuverlässig abgebildet, Termine sicher eingehalten. Die Historie ist rechtssicher dokumentiert und jederzeit einseh- und auswertbar. Auch bei einem Wechsel der Verantwortung gehen so keine Informationen verloren. Die Vertraulichkeit personenbezogener Informationen sichert ein Berechtigungskonzept.

Bei gewerblichen Fahrzeughaltern stellt der Gesetzgeber besonders hohe Anforderungen. Verankert ist die Halterhaftung im Straßenverkehrsgesetz § 21. Nach aktueller Rechtsprechung sind die Original-Führerscheine zweimal jährlich durch einen verantwortlichen Mitarbeiter zu prüfen. Und auch bezüglich Unfallverhütungsvorschriften und Verkehrssicherheit der Fahrzeuge selbst gelten strenge Regelungen - hier kann die CRM-Lösung bei Bedarf ebenfalls unterstützen und passende Workflows etwa für die Einhaltung von Serviceintervallen bereit stellen.

Fazit: CRM ist nicht allein in Vertrieb und Marketing zu Hause. Mit einer Lösung von CURSOR besitzen Unternehmen ein flexibles Werkzeug zur Geschäftsprozessoptimierung und damit zur Schaffung von "Mehrwert" in nahezu allen Bereichen des Tagesgeschäfts.

 

Ihr Ansprechpartner:

 

ala_100.jpg

 

Andreas Lange
Vertriebsleiter
Telefon: 0641 / 4 00 00 -500
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

Weitere Informationen:


Produktinformation CURSOR-CRM