Zum Kundenportal...

Schweizer Versorger AIL optimiert Kundenmanagement mit CRM-Lösung EVI von CURSOR

am .

Blick über Lugano, die größte Stadt im südschweizerischen Kanton Tessin. Foto: AILIm südschweizerischen Tessin lässt es sich nicht nur gut leben, auch die Unternehmen stellen sich zukunftsorientiert auf. Um den Kundenservice laufend zu verbessern und für zukünftige Anforderungen im Energiemarkt gewappnet zu sein, hat sich der größte Tessiner Versorger Aziende Industriali di Lugano (AIL) SA in einem umfangreichen Ausschreibungsverfahren für die Einführung der CRM-Software EVI von CURSOR entschieden.

Dr. Marco Bigatto, Generaldirektor der Aziende Industriali di Lugano (AIL) SA. Foto: AIL„Mit der Integration der CRM-Plattform in unsere Infrastruktur steigern wir die Effizienz der Geschäftsprozesse in Kundenservice, Vertrieb und Marketing und schaffen die Grundlage für ein nachhaltiges Wachstum in liberalisierten Märkten“, betont AIL-Generaldirektor Dr. Marco Bigatto. „Bei der Auswahl haben wir größten Wert auf die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten und eine umfassende IT-Integration der Anwendung gelegt. Mit EVI haben wir die für uns und unsere Kunden beste Lösung gefunden.“


Stufenkonzept bei der CRM-Einführung

Maurizio Togni, Geschäftsführer des auf EVU spezialisierten Beratungsunternehmens TM.RESULTS. Foto: TM.RESULTSDas Ausschreibungsverfahren zur Auswahl der passenden CRM-Plattform begleitete das Beratungsunternehmen TM.RESULTS. Der Schweizer Spezialist unterstützt Energieversorgungsunternehmen bei der Entwicklung von Strategien, der Prozessoptimierung und bei der Umsetzung strategischer Projekte. Besonderes Augenmerk gilt dabei der fortschreitenden Marktliberalisierung auch in der Schweiz und der Nutzung der sich daraus ergebenden Chancen. „Als Branchenlösung ist EVI sehr gut an die Anforderungen liberalisierter Energiemärkte angepasst. Das ermöglicht einen schnellen Produktivgang mit der Standard-Anwendung, ohne dass größere Anpassungen erforderlich sind. In der ersten Stufe der CRM-Einführung konzentrieren wir uns auf eine verbesserte Vertriebsunterstützung im B2B-Bereich und auf den gezielten Ausbau des Gasgeschäfts“,  erläutert TM.RESULTS Geschäftsführer Maurizio Togni. In weiteren Ausbaustufen sollen Vertriebsprozesse auch im B2C-Bereich optimiert und automatisiert werden, zudem wird EVI auch die Marketing-Abteilung unterstützen.

ifs Italia vor Ort mit an Bord

CURSOR-Vorstand Thomas Rühl freut sich über die Zusammenarbeit mit der AIL. Bild: CURSORBei der Durchführung des Projekts vertraut CURSOR auf die Unterstützung des langjährigen Energiemarktspezialisten ifs Italia (Rom und Milan). ifs-Geschäftsführer Frank Peper lobt die vorbildliche Planung: „Mit der schrittweisen Einführung vermeiden wir eine übermäßige Belastung der Anwender im Tagesgeschäft. Die Mitarbeiter sind direkt in die Prozessoptimierung eingebunden.“ In dem breiten Angebotsspektrum des Tessiner Versorgers, das von Strom über Gas, Wasser und Wärme bis hin zum Contracting reicht, sieht er eine ideale Basis für künftiges Wachstum: „Wenn es gilt, neue Produkte und Serviceleistungen zu entwickeln und schnell und gezielt zu vermarkten, ist EVI einfach optimal." CURSOR-Vorstand Thomas Rühl ergänzt: "Die ausgezeichnete Integration von SAP IS-U und EVI bietet die Basis für reibungslose Prozesse. Dies ist die Basis für zufriedene Mitarbeiter und zufriedene Kunden."

Über AIL: Höchstleistungen im Dienst des Kunden

Die Aziende Industriali di Lugano (AIL) SA ist der größte Strom-, Gas- und Wasserversorger im Kanton Tessin. Eine kontinuierliche Arbeit im Dienst des Kunden und das Bestreben, die Unternehmensprodukte zu den besten technischen und wirtschaftlichen Konditionen anzubieten, sind die Leitziele des Unternehmens.