Zum Kundenportal...

CRM-Einführung bei den Stadtwerken Gießen: Erster Meilenstein erreicht

am .

Die Vorstände und Projektleiter freuen sich über die erfolgreiche Pflichtenheftabnahme: v.l.n.r. Manfred Siekmann (Vorstandsvorsitzender der SWG), Steffen Homrighausen (Projektleiter CURSOR), Thomas Wagner (Leiter Vertrieb Industrie- und Geschäftskunden und Projektverantwortlicher der SWG) sowie die CURSOR-Vorstände Thomas Rühl und Jürgen Topp. Foto: CURSORDie kontinuierliche Verbesserung von Leistungsangebot und Kundenservice und die Gewinnung neuer Kunden sind erklärte Ziele der Stadtwerke Gießen (SWG). Zur Unterstützung der Wachstumsstrategie führt  der Versorgungsprofi seit April dieses Jahres die Vertriebs- und Kundenmanagement-Software EVI von CURSOR ein. Mit der Abnahme des Pflichtenhefts für die erste Phase wurde am 18. Juni 2014 plangemäß der erste Meilenstein erreicht.

Phasenkonzept bei der CRM-Einführung

CURSOR-Projektleiter Steffen Homrighausen lobte bei der Pflichtenheftabnahme die sehr gute Zusammenarbeit im Projektteam. Auch Thomas Wagner, Leiter Vertrieb Industrie- und Geschäftskunden und Projektverantwortlicher der SWG, freut sich über diesen wichtigen Schritt: "Wir wollen unserem Vertrieb die Anwendung möglichst schnell zur Verfügung stellen, daher haben uns für die CRM-Einführung in zwei Phasen entschieden. Auch verringern wir damit die Belastung im Tagesgeschäft." Zunächst wird EVI ab November 2014 im Geschäftskundenbereich eingesetzt und dort den Angebotsprozess inklusive Kalkulation sowie das Vertragsmanagement unterstützen. Das CRM arbeitet dabei nahtlos mit dem Verbrauchsabrechnungssystem IS-U von SAP zusammen. Neben den Vertriebsmitarbeitern der Stadtwerke in Gießen arbeiten dann auch die Kollegen der Stadtwerke-Tochter Elektrizitätswerk Hammermühle im Rheinlandpfälzischen Selters mit dem CRM-System.

Über die Stadtwerke Gießen

Die Stadtwerke Gießen sind der Versorgungsprofi in der Region. Rund 190.000 Menschen in Gießen und Mittelhessen erhalten Strom, Erdgas und Fernwärme von dem Unternehmen mit seinen knapp 800 Mitarbeitern, das sich bereits seit Jahrzehnten aktiv für die Umwelt einsetzt. Haushaltskunden erhalten 100% Ökostrom, 40% davon erzeugen die Stadtwerke selbst. Dabei wird Erdgas in hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen in Strom und Wärme umgewandelt. Die so erzeugte Wärme erfüllt die gesetzlichen Anforderungen zur Nutzung erneuerbarer Energien in Neubauten. Für den restlichen Bedarf der Haushaltskunden wird Strom aus erneuerbaren Energien zugekauft. Hochwertiges Trinkwasser liefern die Stadtwerke an verschiedene Städte und Gemeinden in der Region. Ein breites Angebot an Nahverkehrsdienstleistungen stellt die Mobilität vieler Menschen sicher, Bäder bieten Raum für Freizeit und Erholung. Wie wichtig den Stadtwerken Gießen das Engagement für die Menschen in der Region ist, zeigt auch ihr Motto: MIT ENERGIE. FÜR DIE REGION.

Lesen Sie auch: Stadtwerke Gießen entscheiden sich für EVI