Zum Kundenportal...

E-world: Frischer Wind für Vertriebs- und Netzprozesse

am .

EVI und TINA machen Energievertriebs- und Netzorganisationen fit für Verdrängungswettbewerb und Regulierung. Systematische Geschäftsprozessoptimierung ist der Schlüssel zum Erfolg in engen Märkten. „Frische Brise statt Krise!“ lautet die Botschaft von CURSOR auf der E-world energy & water (9.-11. Februar 2010 in Essen). Sandra Krug, Leiterin Energiewirtschaft bei CURSOR: „Mit Kundenorientierung, Prozessautomatisierung, Effizienzsteigerung und Kostenminimierung bleiben Energievertrieb und Netz auch in ungemütlichen Zeiten auf Erfolgskurs.“ Genau da setzen die CRM- und Prozessmanagementlösungen EVI und TINA an – und bringen frischen Wind in Vertriebs- und Netzprozesse.
Portalintegration, Kundenwertanalyse, Vertragskalkulation, Kampagnenmanagement, …

Beispiel EVI Jet (für Vertriebsorganisationen): CURSOR präsentiert innovative Applikationen zur Neukundengewinnung und Bestandskundenbindung – sowohl im Tarif- als auch Industrie- und Gewerbebereich. Durch die Integration von Internetportalen, z. B. Verivox oder auch die eigene Homepage, gelangen Interessentendaten direkt ins CRM-System (Abbildung rechts). Ohne manuellen Eingriff und weitere Zwischenschritte können Verträge erstellt und Kommunikationsprozesse veranlasst werden. Die Kundenwertanalyse ermöglicht eine an Umsätzen und Margen orientierte Vertriebssteuerung bei Großkunden. Das optimierte integrierte Kalkulationsverfahren vereinfacht und beschleunigt den Angebotsprozess erheblich.

Das „Profilkundenportal“ innerhalb der CRM-Lösung bietet individuell gestaltbare Einstiege und Übersichten, genau wie sie der Kundenbetreuer braucht. Cross-Selling wird aktiv durch Potenzialhinweise unterstützt, die der Kundenbetreuer für ausgewählte Produkte und Zielgruppen erhält. Auch das Kampagnenmanagement bietet wertvolle Neuerungen, etwa die workflow-basierte Unterstützung bei der Zurückgewinnung ertragreicher Ex-Kunden. Ein neues Werkzeug für den automatisierten Import externer Datenquellen  ermöglicht die schnelle Bearbeitung neuer Zielmärkte.

Maximale Effizienz in Netzprozessen

Beispiel TINA (für Netzorganisationen): Die Prozessmanagementlösung unterstützt insbesondere Routineprozesse, bietet aber auch in der Individualbetreuung unschätzbare Vorteile. Praktisch das gesamte Angebots- und Vertragsmanagement (z.B. Netzanschluss, Netznutzung, Anschlussnutzung, Bilanzkreis, Einspeisung, Konzession, Messstellenbetreiber) ist in Form von Workflows hinterlegt. Praxiserfahrungen zeigen, dass bis zu 90 % Zeitersparnis bei der Informationsrecherche möglich sind. Die Erstellung eines Netzanschlussvertrags etwa lässt sich im Schnitt 50 % schneller abwickeln. Wie das im Detail gelingt, erläutern die CURSOR-Experten an Beispielen aus der Praxis.