Zum Kundenportal...

TINA in Triest: AcegasAPS optimiert Netzprozesse umfassend

am .

Die  AcegasAps S. p. A. in Triest unterstützt mit TINA, der Software für Verteilnetzbetreiber, das gesamte Netzmanagement seiner rund 140.000 Stromanschlüsse. Das Projekt wird vom CURSOR-Partner IFS Italia s.r.l., Rom, betreut.

Andrea Caramia, Projektleiter AcegasAPS:"Mit TINA als Arbeitsplattform erzielen wir enorme Effizienzgewinne bei allen Netzprozessen. Die hinterlegten Workflows gewährleisten minimale Bearbeitungszeiten, weniger Fehler, Regelkonformität und maximale Transparenz. Mit TINA sind wir für die kommenden Herausforderungen des Energiemarkts gerüstet."

Vorreiter bei Unbundling und Smart Metering

Der italienische Energiemarkt ist gekennzeichnet durch das ausnahmslos vorgeschriebene gesellschaftsrechtliche Unbundling und die weit fortgeschrittene Implementierung von Smart Metern.
80 % aller Zähler sind umgerüstet, bis Ende 2010 sollen es 95% sein. Alle Marktteilnehmer stehen unter hohem Druck, Wechselprozesse und Kundenanfragen schnell und möglichst automatisiert abzuwickeln. Die Trennung der Marktrollen Verteilnetzbetreiber und Messstellenbetreiber steht bevor. Vor dem Hintergrund dieser Anforderungen entsteht bei AcegasAps eine neue integrierte Arbeitsplattform für Verteilnetzbetreiber. Die Kernaufgaben für TINA sind die Führung aller Stammdaten sowie die zentrale Steuerung und Unterstützung der Netzgeschäftsprozesse.

Frank Peper, Geschäftsführer IFS ItaliaWeb-Integration und  automatisierte Prozesse

Anfragen und Aufträge werden in das von IFS Italia entwickelte Web-Frontend eingestellt. Dadurch werden in TINA automatisiert und abhängig vom Typ der Anfrage verschiedene Workflows angestoßen. Frank Peper, Geschäftsführer IFS Italia: "Rund 20 dieser Prozesse wurden vorkonfiguriert, beispielsweise Anschlusserstellung, Lieferantenwechsel, Umzug, Sperrung und Freischaltung." Das Netzmanagementsystem kommuniziert dabei automatisiert mit den jeweils betroffenen Systemen wie Advanced Meter Management (von IBM), EDM (BelVis von Kisters), EDX-D (das Web-Frontend für Distributoren) sowie Billing Netz. Sämtliche Prozessschritte werden in der CURSOR-Applikation revisionssicher dokumentiert.

Kernziele erreicht

Mit der CURSOR-Lösung als führendem operativem System erreicht der italienische Netzbetreiber beide Kernziele: einerseits höchste Effizienz durch integrierte und automatisierte Unterstützung sämtlicher Geschäftsprozesse, andererseits maximale Qualität durch Transparenz und dokumentierte Regelkonformität.