Zum Kundenportal...

E-world: Prozessoptimierung steigert Effizienz im SLP-Vertrieb

am .

evi crm slp effizienz w 150x150Der Auftritt der CURSOR Software AG auf der E-world energy & water 2015 in Essen (Halle 3, Stand 109) steht ganz im Zeichen effizienter Geschäftsprozesse für den Haushalts- und Gewerbekundenvertrieb – kurz SLP-Vertrieb. Energieversorger, -dienstleister und Netzbetreiber erhalten effiziente Lösungen für die Herausforderungen, welche die Energiewende und eine steigende Marktdynamik mit sich bringen. „Gerade im Geschäft mit SLP-Kunden liegt für Unternehmen der Energiewirtschaft ein großes Potenzial zur Kostensenkung und Ertragssteigerung", betont CURSOR-Vorstand Jürgen Topp. „Das gelingt durch eine signifikante Reduktion von Bearbeitungszeiten – bei gleichzeitiger Steigerung von Datenqualität und Kundenzufriedenheit.“

cursor-vorstand juergen topp 150x150Kurze Wege zu effizienten Bearbeitungsabläufen

Wo in vielen Vertrieben der Schuh drückt, ist kein Geheimnis: Prozesse sind unzureichend integriert und automatisiert und damit ineffizient. Es fehlt oft ganz einfach die IT-Unterstützung, um Kampagnen – etwa zur Neukundengewinnung, Kundenrückgewinnung und Kundenbindung – aufzusetzen, zu steuern und zu überwachen. Dazu kommt, dass bestehende Strukturen und Systeme nicht flexibel genug sind, um schnell auf neue Marktanforderungen und -chancen zu reagieren. Genau an dieser Stelle holt CURSOR Stadtwerke, Energieversorger, Energiedienstleister und Netzbetreiber ab. EVI SLP beinhaltet ein attraktives Applikationsportfolio, das kontinuierlich und gezielt ausgebaut wird. „Ganz zentral ist unser Anliegen, den cursor evu-team thomas schelhorn 150x150Mitarbeitern kompakte Informationen und kurze Wege zu effizienten Bearbeitungsabläufen zur Verfügung zu stellen“, erläutert Thomas Schelhorn, Experte im CURSOR-EVU-Team. Alle relevanten Aufgaben bzw. Prozesse werden deshalb an einem zentralen Ort gebündelt – dem Kundencockpit. Für die Prozessgestaltung gilt die Prämisse, die Mitarbeiter bestmöglich zu entlasten. Dazu werden beispielsweise Routineabläufe automatisiert und der Mitarbeiter im Prozessablauf durchgängig geführt und unterstützt.

evi slp 2014-15 bsp tarifmanagement 150x150Best Practices - rasch implementiert und individualisiert

Eine unverzichtbare Komponente gerade im SLP-Kundenbereich sind Best Practices. Das sind vorkonfigurierte Prozesse, die sich im Alltag schon bewährt haben und mit geringem Customizing-Aufwand rasch implementiert und individualisiert werden können. Bislang stehen Prozess-Templates für Angebotsstellung, Zählerstanderfassung, Abschlagsanpassung, Tarifmanagement, Preisanpassungen und Kundenrückgewinnung zur Verfügung. Nicht SLP-typisch, aber dort selbstverständlich auch mit großem Nutzen einsetzbar, sind Best-Practices für Beschwerde- und Kampagnenmanagement. Insbesondere am professionellen Kampagnenmanagement führt kein Weg vorbei, wenn ein Vertrieb in die Offensive gehen will – was viele Versorger aktuell im Bereich der Gewerbekunden tun oder planen.

Prozessturbo im Hintergrund: BPM

Eine weitere Trumpfkarte, die gerade im Bereich der SLP-Prozesse sticht, ist Business Process Management (BPM). Dahinter steht einerseits ein prozessorientierter Denkansatz, andererseits eine im Hintergrund arbeitende Softwarekomponente, die sowohl das Gestalten und Umsetzen als auch das Steuern und Überwachen von Prozessen im CRM-System unterstützt. Mit CURSOR-BPM lassen sich Prozesse einerseits schneller installieren und leichter anpassen. Andererseits lässt sich die Prozesseffizienz zielgerichtet und kontinuierlich verbessern. Für Mitarbeiter in Vertrieb und Service und ihre Kunden geschieht das im Hintergrund. Für sie ist es ganz einfach eine Erleichterung und ein positives Erlebnis – wichtige Faktoren für Zufriedenheit und Verbundenheit mit dem Unternehmen.

cursor leiter pm stefan-markus eschner 150x150Begeisternde Innovationen, mit Partnern realisiert

Quasi das Sahnehäubchen des diesjährigen E-world-Auftritts von CURSOR werden begeisternde Innovationen sein. „Die technologische Entwicklung eröffnet phantastische Möglichkeiten, Systeme immer tiefer, flexibler und vollständiger zu integrieren“, stellt Produktmanagement-Chef Stefan Markus Eschner die Bedeutung neuer Applikationen heraus. „Grundsätzliche Prämisse bei allen Neuentwicklungen ist, dass sie dem Kunden einen wirklichen Nutzen bringen, also Prozesse noch schlanker, effizienter und fehlerfreier machen.“ CURSOR arbeitet dabei eng mit Partnern zusammen, deren Lösungen sich sinnvoll in CRM-Prozesse integrieren lassen. Hier nur einige Beispiele:

  • Das EVI-Integrationsmodul für SAP IS-U: Das von Steria Mummert Consulting entwickelte Modul sorgt für ein optimiertes Zusammenspiel der Systeme und senkt so System- und Prozesskosten. Neben der automatischen Übernahme der Angebotsdaten aus dem CRM steuert es die Erstellung der Vertragskonstrukte und sorgt für den Anstoß spezifischer Folgeprozessen in SAP IS-U.

  • CRM-Telefonie-Integration: In der Haushalts- und Gewerbekundenbetreuung ist die CRM-Telefonintegration ein unverzichtbares Arbeitsmittel. Mit der CTI-Integration von Cursor lassen sich alle Telefonie-Applikationen im Stadtwerk unabhängig vom Hersteller per LAN bündeln und nahtlos mit EVI koppeln. Die technische Systemintegration realisiert als Partner die Clarity AG aus Bad Homburg. Viele Telefonfunktionen stehen dem Kundenbetreuer unmittelbar in der CRM-Applikation zur Verfügung. Das Anwendungsspektrum reicht vom automatischen Öffnen der Kundenakte auf dem Bildschirm, der mitarbeiterübergreifenden Anzeige der Anrufhistorie eines Kunden bis zur Benachrichtigung bei verpassten Büroanrufen per CURSOR-App.

  • 07 cursor fichtner geoanalyse 2014-15 150x150Geomarketing und geographische Marktanalyse: CURSOR Geoanalyse ist ein geographisches Planungs-Tool zur Visualisierung von Kunden- und Unternehmensdaten auf hinterlegten Landkarten. Realisiert wurde es zusammen mit der Fichtner GmbH & Co. KG in Stuttgart. In Verbindung mit speziellen Datenpools (z.B. ene‘t) können beispielsweise Regionen mit wechselwilligen Kunden in Form von Heatmaps dargestellt und anschließend zur aktiven Marktbearbeitung an das Kampagnenmodul übergeben werden. In gleicher Weise lassen sich Kundenklassen, Umsätze, Angebotspotenziale, Kundenwerte oder Geschäftsbeziehungen in definierten Regionen auf verschiedene Weise grafisch darstellen.

  • crm 2014-15 cursor-app-web rich komplett 150x150Mobiles CRM: Die aktuelle CURSOR-App mit kompletter Schreibfunktion ermöglicht die Erledigung zahlreicher Aufgaben rund um das Kunden- und Beziehungsmanagement – jederzeit und an jedem Ort. Geschäfts- und Ansprechpartnerdaten, Mitarbeiterinfos, Projekte, Anfragen, Aktivitäten und Dokumente stehen rund um die Uhr zur Verfügung. Persönliche Auswertungen und Kennzahlen können abgerufen werden, E-Mails werden einfach synchronisiert und mobil versandte Mails automatisch als Aktivität im CRM gespeichert. Zudem steht eine moderne Web-Client-Lösung zur Verfügung, die via Browser den Zugriff auf die CRM-Anwendung ermöglicht.
Sie sind herzlich eingeladen:

Besuchen Sie unsere Energiemarkt-Experten in Halle 3, Stand 109 und erleben Sie CRM- und BPM-Neuheiten und Highlights für Neukundengewinnung, erfolgreiches Kundenmanagement und Prozessoptimierung. Für Ihren Besuch an unserem Stand stellen wir Ihnen gerne einen Eintrittsgutschein zur Verfügung.

Zur Terminvereinbarung stehen wir Ihnen …
… telefonisch unter +49 641 4 00 00 – 555,
… per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie
… über unser Online-Formular zur Verfügung.

Jetzt Anmelden...