Zum Kundenportal...

CURSOR Partnertag 2011: Erfolg mit System

am .

Thomas Rühl eröffnet den CURSOR-Partnertag am 1. März 2011Ideen und Erfahrungen austauschen, um gemeinsam weiter zu wachsen - das ist das erklärte Ziel des CURSOR-Partnernetzwerks. "Unsere Partner erzielen schöne Vertriebserfolge, und die Zusammenarbeit klappt sehr gut", betonte CURSOR-Vorstandsvorsitzender Thomas Rühl bei seiner Begrüßung der "VIP-Partner" crm consults (Wettenberg), ECOPLAN (Fulda), ifs Italia (Rom) und Noema Cooperating (Ljubljana) am 1. März in Fulda.

Unter dem Motto Erfolg mit System hatte CURSOR seine Vertriebs- und Implementierungs-Partner (VIP) nach Fulda eingeladen. Bereits am Vorabend traf man sich zur Einstimmung im "Hohmanns Brauhaus", nach einem Bierseminar ("Bier ist gesund, Hopfen beruhigt") ließ man den Abend in rustikaler Atmosphäre ausklingen.

Die Teilnehmer des Partnertages auf dem „Buttermarkt“ in der Fuldaer AltstadtNeben der Vorstellung der CURSOR-Produkthighlights 2011 stand am Veranstaltungstag ein intensiver und konstruktiver Austausch über erzielte Projekterfolge und beispielhafte Geschäftsprozesse auf dem Programm. Das Ziel: Know How innerhalb der Partnerorganisation zu teilen und Netzwerke weiter auszubauen. Der Vormittag begann mit einer Vorstellung der CURSOR Unternehmens- und Partnerstrategie durch den Vorstandsvorsitzenden Thomas Rühl. Im Fokus stehen die konsequente Vermarktung von Branchenprodukten über Partner sowie die verstärkte Nutzung des Internets als Vertriebs- und Kommunikations-Kanal, betonte er.

Mit Interesse verfolgen die Teilnehmer die vorgestellten Produkt- und ProjekthighlightsWeb Client, Smartphone-Apps, Prozessgestaltung und mehr…

Sandra Krug, Leiterin Geschäftsfeldentwicklung bei CURSOR, stellte das systematische Vorgehen bei der Entwicklung neuer Geschäftsfelder am Beispiel Contracting dar. Referenzen, Verbände und Partner nannte sie dabei als wichtige Aspekte – und nicht zuletzt der Aufbau von fundiertem Branchen-Know-How für einen überzeugenden Auftritt. Armin Hack, Leiter Produktmanagement, präsentierte die Produkthighlights 2011. Mit mobilen, webbasierten CRM-Lösungen (Web Client und Smartphone-App) erschließen sich den Anwendern ganz neue Möglichkeiten und Freiheiten bei der Arbeitsgestaltung, betonte der CRM-Experte. Die Partner zeigten sich begeistert von den neuen Anwendungen, die ausgiebig live auf dem iPad sowie Smartphones getestet wurden. Einen weiteren Höhepunkt bietet der ins CRM integrierte BPM-Prozessdesigner, der ein komfortables Prozessdesign gemäß BPM 2.0-Notation bietet. Zum Abschluss des Vormittags stellte Vertriebsleiter Andreas Lange Vertriebsstrategie- und Methodik von CURSOR dar. Im Neukundengeschäft habe die Nutzung der "NUTBASER"-Methodik zu einer deutlichen Effizienzsteigerung geführt – diese Systematik ist auch als Erweiterungspaket für CURSOR-CRM verfügbar.

CURSOR-Vorstandsvorsitzender Thomas Rühl (rechts) überreicht Noema-Geschäftsführerin Spela Urh Popovic das Zertifikat als Vertriebs- und Implementierungspartner für CURSOR-CRM. Mit auf dem Bild: Edvard Demsar, Technical Manager bei Noema (hinten rechts) und Frank Peper, Geschäftsführer ifs Italia (links)Systemvergleich CRM für EVU: EVI hat die Nase vorn!

Die Vorträge des Nachmittags standen unter dem Fokus "Vertriebs-Strategien und Projekthighlights" der Partner. Spela Urh Popovic, Geschäftsführerin des slowenischen Partners Noema Cooperating, blickte auf eine erfolgreiche, 10-jährige Zusammenarbeit mit CURSOR zurück. Als Meilenstein bezeichnete sie die Einführung der Java-Produktgeneration bei CURSOR. Besonders die Nutzung von Web Services habe zu einer "explosionsartigen" Steigerung der Möglichkeiten bei der Abbildung der Kundenprozesse geführt - und einer entsprechenden Nachfrage und Begeisterung auf Kundenseite. Besonders erfreulich: Eine Vergleichsanalyse von auf dem slowenischen EVU-Markt verfügbaren CRM-Systemen ergab, dass EVI in den 4 verglichenen Bereichen Anwenderfreundlichkeit, Flexibilität, Technologie und Funktionalität ganz klar die Nase vorn hat. Insgesamt vier CRM-Systeme habe man verglichen, betonte die IT-Expertin. Neben EVI waren MS Dynamics CRM, Intrix und Salesforce am Start.

Crm-consults Geschäftsführer Gero Hofmann (links) freut sich über die Auszeichnung für herausragende Leistungen bei der Implementierung von CURSOR CRM-Lösungen, überreicht durch den Vorstandsvorsitzenden von CURSOR, Thomas Rühl.EVI in Italien

Frank Peper, Geschäftsführer ifs Italia, berichtete von der seitens ifs etablierten "Energy Management"-Plattform" - einem Lösungsansatz für die gesamte Wertschöpfungskette im Energiemarkt. CURSOR-CRM übernimmt dabei die Rolle des Informations- und Geschäftsprozessmanagements. Als Perspektiven nannte er die Vermarktung der Contracting-Lösung in Italien sowie eine Zusammenarbeit mit dem Verbändespezialisten ECOPLAN auf dem italienischen Markt.
CURSOR-CRM optimiert Kundenserviceprozesse
Prokurist Michael Giß und Geschäftsführer Gero Hofmann von crm consults stellten ihr Unternehmen als unabhängiges CRM-Beratungshaus vor. Das vorgestellte Projekt beim Health-Care-Spezialisten BAG Lich beinhaltet umfangreiche Anforderungen im Customer Service Prozess, die mittels einer branchenspezifischen Anpassung der CURSOR-Basislösung per Customizing abgebildet werden konnten. Unter anderem wird die realisierte Lösung DIN-Normen und strikten rechtlichen Vorgaben (Compliance-Management, Sanktionslisten…) gerecht.

CURSOR-Vorstandsvorsitzender Thomas Rühl (rechts) überreicht die Auszeichnung für die „Premium-Branchenlösung 2010/2011“ für IVIS an ECOPLAN-Geschäftsführer Roland Vollmer (Mitte) und Senior Consultant Matthias Weber (links)IVIS: Erfolgsgarant moderner Verbandsarbeit

Geschäftsführer Roland Vollmer und Senior Consultant Matthias Weber vom Verbände-Spezialisten ECOPLAN bestätigten, dass eine konsequente Ausrichtung auf die Zielgruppe den Erfolg maximiert. "Immer wieder erhalten wir die Bestätigung, dass wir die einzigen unter den Wettbewerbern sind, die sich aus CRM-Sicht den Prozessen eines Verbandes annehmen. Damit haben wir ein überzeugendes Alleinstellungsmerkmal." betonte Matthias Weber. Zu den namhaften Referenzen zählen z.B. der Deutsche Motorsport-Verband DMV, der Deutsche ReiseVerband DRV und die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft DLG.

Direkt vor Ort festgelegt wurde, dass man sich zum nächsten Partnertag im Frühjahr 2012 in Ljubljana/Slowenien) treffen möchte.