EVI international: Erfolgreicher CRM-Einsatz bei Ecotricity in Neuseeland

2021 05 05 ecotricity projekttafel dsc0413.jpg web 150x150Grün, grüner, Ecotricity: Der neuseeländische Energieversorger setzt zu 100 Prozent auf Strom aus CarboNZero zertifizierten Erneuerbaren Energien – und ist damit Neuseelands „greenest electricity retailer". CRM-Unterstützung erhält Ecotricity jetzt durch die CURSOR-Branchenlösung EVI. Das gemeinsam mit Robotron und ITC realisierte Projekt ist das erste in Neuseeland.

Kundenportal mit direkter Anbindung an EVI

Ecotricity bedient sowohl Privat- als auch Gewerbekunden, die viel Wert auf eine grüne Zukunft legen. Zudem ist das Unternehmen führend bei der Erzeugung von Solarstrom sowie dem Schnelladen von E-Fahrzeugen. Wichtig für sowohl Privat- als auch Geschäftskunden ist und bleibt dabei der Faktor Transparenz. Dafür sorgt unter anderem das von unseren Partnern ITC zur Verfügung gestellte Kundenportal. Dank der direkten Anbindung an EVI konnten die Portal-Funktionalitäten weiter ausgebaut und dementsprechend ein noch höherer Service-Level zur Verfügung stellt gestellt werden.

In der Praxis bedeutet das: von der Registrierung bis zum Datenabruf – kein Abgleich findet ohne EVI statt. Geschäfts- und Privatkunden können durch die Anbindung von entsprechenden ERP- und Abrechnungssystemen im Handumdrehen Rechnungsläufe herunterladen. Auch Verbräuche oder CO2-Einsparungen lassen sich schnell über das Portal ermitteln. Neben dem verbesserten Kundenservice profitieren zudem die Ecotricity-Mitarbeiter von deutlichen Zeitersparnissen und mehr freien Kapazitäten. Al Yates, CEO bei Ecotricity betont daher: „CURSOR hat eine sehr transparente Lösung geliefert mit der wir unsere Kunden noch individueller unterstützen können. Sie ermöglicht uns auch eine sehr effiziente Kundensegmentierung sowie viele zusätzliche Funktionen, die wir im Laufe der Zeit nutzen wollen."

ecotricityWeitere Customizing-Prozesse in Planung

Aktuell arbeiten bereits mehr als 25 Mitarbeiter mit der CURSOR-Applikation. Weitere Customizing-Prozesse sind bereits in Planung: So werden künftig zusätzliche Erweiterungen (u. a. Kampagnenmanagement-, Kundenservice- und Geoanalyse-Modul) in EVI genutzt. Die Zeitverschiebung von 12 Stunden stellt die Zusammenarbeit zwar vor neue Herausforderungen doch Mathias Feick, zuständiger Projektleiter bei CURSOR, freut sich umso mehr auf die weitere Projektarbeit: „Die Zusammenarbeit mit den neuseeländischen Kollegen hat trotz Zeitverschiebung einwandfrei funktioniert.“

Und Andreas Lange, Vorstand Vertrieb, ergänzt: „Dass wir über unseren Partner Robotron Dresden mit Ecotricity jetzt unseren ersten gemeinsamen Kunden in Neuseeland gewinnen konnten freut mich außerordentlich – und zeigt, wie Energieversorger weltweit von EVI profitieren können.“

Ein gleichermaßen positives Fazit zieht auch Alexander Born, Managing Director Robotron New Zealand: „Ecotricity konnte durch die Kombination von robotron*esales als Energiedatenmanagement-System mit dem CRM EVI von CURSOR eine deutliche Optimierung der operativen Energiemarkt- und Kundenprozesse erzielen. Dies führte neben einer Steigerung der Kundenzufriedenheit auch zu einem hohen Maß an Automatisierung der Workflows und Business Prozesse. Als starke Partner konnten Robotron und CURSOR demonstrieren, dass Software „Made in Germany“ auch in anderen Teilen der Welt Mehrwerte schafft.“

Weitere Informationen
Gemeinsam. Begeisternd. Erfolgreich.

Kontakt & Infos

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
article

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen?

Wir freuen uns über Ihren Anruf:
0641 400 00 - 0

Montag – Donnerstag: 8:00 – 17:00h
Freitag: 8:00 – 16:00h 

Sie können uns auch gerne eine Nachricht schicken.
Nutzen Sie hierfür einfach unser Kontaktformular.

Zentrale 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.